Montag, 18. April 2016

Produkttest: Medion Küchenmaschine MD 15482 (Freundin Trendlounge)



Ich war eine der 10 Glücklichen und durfte über Freundin Trendlounge das Multifunktionsgerät von Medion, die Küchenmaschine MD 15482 genauer unter die Lupe nehmen. In den letzten drei Wochen habe ich das Produkt auf Herz und Nieren geprüft und möchte mit Euch heute meine Erfahrungen teilen. 

(C) by me

Dazu werde ich zunächst auf die technischen Details des Geräts sowie das im Lieferumfang enthaltene Zubehör eingehen. Danach folgt eine kritische Auseinandersetzung mit Design und Bedienung des Geräts. Abschließend werde ich in einem kurzen Fazit eine zusammenfassende Kaufempfehlung geben.




Technische Details
(C) by me

Die Küchenmaschine MD 15482 ist ein echtes Allround-Talent. Neben Kneten von Teig, beherrscht sie auch das Hacken, Schneiden, Zerkleinern, Mixen und kann überdies auch noch Eis zerkleinern. Dies alles geschieht mit einer Leistung von 500 Watt, wobei zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen gewählt werden kann. Diese sind mit einer integrierten Impulsfunktion versehen, welche gewährleistet, dass so lange der Schalte in der Position gehalten wird, die Maschine bei maximaler Geschwindigkeit läuft. So kann man die Maschine besser kontrollieren. Die Öffnung des Deckels ermöglicht es dem Nutzer weitere Zutaten bei laufendem Betrieb hinzuzufügen. 

(C) by me
Ein weiteres Feature sind die Saugnäpfe am Boden der Maschine, die für einen sicheren und rutschfesten Stand sorgen. Entgegen der Gebrauchsanweisung sind die Teile für die Spülmaschine geeignet, was die Reinigung der Behälter und Messer deutlich leichter und hygienischer macht. 

Lieferumfang / Zubehör
(C) by me
(C) by me

Viele Funktionen bedingen auch viel Zubehör. Im Paket sind neben der Basisstation (der Küchenmaschine) eine Mixschüssel mit Fassungsvolumen von 1,2 Litern und ein Standmixeraufsatz, welcher ca. 1,8 Liter fasst, enthalten. Die Messer und Raspeln sind aus Edelstahl, wobei man ein Hackmesser, ein Schneidemesser, eine feine sowie eine grobe Raspel bekommt. Zusätzlich enthalten sind ein Stopfer und ein Knetaufsatz, sowie ein Klingenhalter aus Kunststoff. Zuletzt ist noch ein Aufsatz zum Auspressen von Zitrusfrüchten enthalten.

Mein Eindruck
(C) by me
Vom ersten Eindruck gefällt mir das Gerät recht gut. Die Kombination aus schwarz und silber wirkt klassisch und hochwertig. Auch die kompakte Größe der Küchenmaschine und des Zubehörteile überzeugen und ermöglichen es alles platzsparend zu verstauen. So passt das Produkt auch in Küchen mit wenig Platz und Stauraum.
Die Verarbeitung scheint auf den ersten Blick recht gut zu sein. Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 54,95€ ist das Produkt jedenfalls von annehmbarer Qualität. Beim Zusammenbau der Teile merkt man allerdings, dass es teilweise etwas schwer geht und man merkt hier besonders den niedrigen Preis. Während hochwertigere Geräte meistens deutlich besser „zusammenpassen“ muss man hier etwas Feingefühl beweisen. Manchmal hatte ich Angst, dass ein Teil abbrechen könnte.
Man kann allerdings bemerken, dass hier für einen sehr günstigen Preis ein echtes Multitalent geliefert wird. Das Gerät kann wirklich alles, was eine gute Küchenmaschine können muss. Man erhält zudem viel Zubehör, welches sich auch problemlos (hingegen der Gebrauchsanweisung) im Geschirrspüler reinigen lässt. Das ist für mich ein absolutes Muss und somit ein großer Pluspunkt. 

Das Fassungsvermögen von Mixschüssel und Standmixeraufsatz ist groß genug und auf den Behältern sind Literangaben vermerkt, was ebenfalls sehr praktisch ist.
Was mich wirklich überzeugt hat, waren die Saugnäpfe am Boden. Die Maschine haftet dadurch sehr gut an der Arbeitsfläche, steht sicher und verrutscht beim Betrieb nicht.
Auch die Einfüllöffnung finde ich sehr gut, weil man dadurch auch während des Vorgangs weitere Zutaten hinzufügen kann. Leider ist die Öffnung nicht rund, sondern eher halbkreisförmig, was mir persönlich nicht gefällt. Manches Gemüse muss man zunächst halbieren, damit es durch die Öffnung passt.
Ein weiterer Kritikpunkt ist die Lautstärke des Geräts. Ich habe Küchengeräte, die mit deutlich mehr Watt trotzdem nicht so laut im Betrieb sind.
Die Bedienungsfreundlichkeit ist allerdings gegeben. Man kann zwar in der mitgelieferten Anweisung nachlesen, jedoch sind der Aufbau und die Verwendung auch ohne Beschreibung recht intuitiv möglich.
Ich bin recht gespannt, wie sich das Gerät im Langzeittest schlägt. Ich hoffe, dass es eine sehr lange Lebensdauer hat und nicht so schnell kaputt geht.

Mein Fazit
Insgesamt finde ich die Küchenmaschine von Medion gut. Das Preis-Leistungsverhältnis ist auf alle Fälle sehr gut, da man für einen recht niedrigen Preis von knapp über 50 Euro ein multifunktionales Gerät erhält, was gute Leistung liefert und auch recht gut verarbeitet ist. So kann man in Sekundenschnelle leckere Smoothies mixen, Gemüse für einen Salat zerkleinern, Zitronen auspressen oder auch einen schnellen Kuchenteig zubereiten.
Da ich allerdings sehr gerne koche und mir dafür gerne sehr viel Zeit lasse, wird die Küchenmaschine bei mir lediglich zum Einsatz kommen, wenn es mal schnell gehen muss. Das Kocherlebnis und die Entspannung gehen dabei für mich ein wenig verloren und da setze ich doch lieber auf gute alte Handarbeit. Allerdings finde ich gerade die Raspeln sehr praktisch und diese werde ich auch öfter benutzen.
Insgesamt ist das Gerät für jemanden zu empfehlen, der nicht so viel Geld investieren, es aber trotzdem recht vielfältig einsetzen möchte. Für Personen, die gerade ihre erste eigene Küche einrichten, Kochmuffel oder Menschen mit wenig Stauraum. Hier kann man für einen echten Schnäppchenpreis eine gute Maschine erhalten, die einiges zu bieten hat.


Vielen Dank an Medion und Freundin Trendlounge für den tollen Test! Ich hatte viel Spaß beim Ausprobieren der verschiedenen Funktionen und werde die Küchenmaschine weiterhin für leckere Salate und Smoothies verwenden.



Kommentare:

  1. So eine haben wir schon länger in der Küche stehen. Und ich muss sagen, dass die Küchenmaschine für ihren Preis echt eine tolle Leistung abliefert.

    Kann ich in dieser Hinsicht wirklich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Die Küchenmaschine habe ich mal bei einem Kochwettbewerb gewonnen. Bis dahin reichten mir ein Handrührgerät und ein Mixer. Ich bin zufrieden mit der Maschine, ich backe ja nur selten und die vielen Zusatzteile brauche ich auch kaum, aber manchmal doch.

    AntwortenLöschen