Dienstag, 26. Januar 2016

Produkttest: Die Wächter von Avalon - Die Legende von Ýr (Familia Verlag)



Heute möchte ich Euch einen Roman vorstellen, worauf einige von Euch bestimmt schon sehr gespannt drauf gewartet haben. Wer zu meinen Stammlesern gehört, erinnert sich bestimmt an die Rezensionen zur Fantasy Reihe „Die Wächter von Avalon“. Die ersten beiden Teile „Die Prophezeiung“ und „Der Fluch des Suadus“ hatte ich bereits vor einiger Zeit gelesen und bewertet. Von dem familia Koch Verlag wurde mir freundlicherweise auch der letzte Teil „Die Legende von Ýr“  zur Verfügung gestellt. 

Inhalt
(entnommen der Familia Verlag Website)
„Avalon wird erschüttert. Die Magie einer alten Kraftlinie scheint zu erwachen. Es ist eine Sternenkarte, die die Hohepriesterin in die irdische Welt blicken lässt. Jupiter durchwandert das goldene Tor der Sterne und schickt sein Licht nach Aran – auf die Insel mit der verschollenen Kraft des Wassers.
Raven aber glaubt, darin ein ganz anderes Geheimnis zu erkennen und begibt sich mit Aylórien allein an den von Nagaina geweissagten Ort. Auf der Insel wirkt nicht nur die mystische Kraft des Meeres.
Muireall gebietet dort über die Magie des Feuers und des Mondes. Und noch bevor die Wächter die Zeichen der Neuen Zeit verstehen, wirkt Muireall einen verhängnisvollen Zauber. Welche Mächte herrschen verborgen in der irdischen Welt? Und was ist die Wahrheit der Legende von Ýr aus längst vergangenen Tagen?“


Meine Bewertung
Die ersten zwei Teile der Trilogie haben mich begeistert und in ihren Bann gezogen. Deshalb habe ich mich sehr auf den abschließenden Band gefreut und konnte seine Ankunft kaum erwarten. Sobald ich das Buch in den Händen hielt, habe ich angefangen zu lesen. Und gerade bei dem sehr trüben Wetter draußen, fiel es mir nicht besonders schwer das Buch innerhalb weniger Tage zu verschlingen.
Wer die ersten Bände gelesen hat, muss auch den letzten lesen- so viel ist klar. Manchmal kann es aber sein, dass man ein Buch nur deshalb liest, weil man wissen möchte, wie es ausgeht und dabei keinen Spaß hat. Das ist bei dem 3. Teil der „Die Wächter von Avalon“ Trilogie anders. Auch dieser Fantasy Roman nimmt einen mit auf eine spannende und aufregende Reise in eine ganz andere Welt, in die man gerne fliehen würde. Der Schreibstil der Autorin Amanda Koch gefällt mir immer noch wirklich sehr sehr gut. Die bildhafte Veranschaulichung und Beschreibung regt die eigene Vorstellungskraft an und man fühlt sich so als würde eine Fantasiewelt real werden. Weiterhin kann man sich sehr gut in die Figuren hineinversetzen und somit intensiv mitfühlen und mitfiebern.

Mein Fazit
Um ehrlich zu sein, war ich etwas traurig als ich das Buch fertig hatte. Das ist der letzte Teil der Trilogie und somit das Ende der Geschichte. Ich hatte viel Spaß und Freude am Lesen und kann diese 3 Fantasy Romane nur weiterempfehlen. Und sie sind nicht nur inhaltlich super, sondern sind auch ein tolles Dekoelement für alle Büchersammler, die noch nicht zu Ebook Readern konvertiert sind. Die Cover sind immer sehr ansprechend und farbenfroh gestaltet, dass man direkt die Lust verspürt in den Roman hinein zu schnuppern.
Seid Ihr selbst auch gespannt wie die Trilogie endet? Dann könnt Ihr Euch Eurer Exemplar Die Wächter von Avalon- Die Legende von Ýr bestellen. Der Preis für das Hardcover Buch liegt bei 17,95€

Ein abschließender Dank für die nette Kooperation und die Bereitstellung der Rezensionexemplare durch den Familia Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen