Sonntag, 20. Dezember 2015

Produkttest: LG Bodenstaubsauger CordZero für Konsumgöttinnen


http://www.konsumgoettinnen.de/sites/all/themes/konsumgoettinnen/logo.png
(C) by Konsumgöttinnen


Über die Konsumgöttinnen durfte ich den neuen kabellosen Bodenstaubsauger der CordZero Serie von LG testen und möchte heute darüber berichten. 

(C) Foto by frechi
Es handelt sich um das Modell VC 74070 NCAQ. Um ein Haushaltsgerät zu beurteilen, finde ich es immer sehr wichtig, dass man auch die Gegebenheiten im Haushalt mit einbezieht. Mit diesen Hintergrundinformationen können die Leser meiner Rezension einschätzen, ob sich das Gerät für ihren Haushalt mehr oder weniger eignet.
Ich bin gerade umgezogen in eine c. 50 Quadratmeter große 2- Zimmer-Wohnung mit Echtholzparkett in Schlaf-, Wohnzimmer und Flur, sowie Fließen in Küche und Bad. Bisher habe ich ausschließlich Staubsauger mit Beutel und Kabel verwendet, weshalb ich sehr gespannt auf die Unterschiede war. 

Bevor ich zu meiner abschließenden Beurteilung komme, möchte ich zunächst den Staubsauger mit all seinen technischen Details und Features kurz skizzieren. 

Technische Daten
Das Gerät wird vom Hersteller aufgrund seines Smart Inverter Motors als langlebig beschrieben, weshalb eine 10-jährige Materialgarantie auf den Motor gewährt wird. Der Motor ist bürstenlos, was Verschleiß durch Reibung verhindert. Durch Einsatz magnetischer Kraft wird weniger Energie verbraucht, was zu einer längeren Lebensdauer beiträgt.
Der Staubsauger ist kabellos und zieht seine Leistung aus einem Lithium-Ionen Akku. Das PowerPack 80V sorgt für eine maximal mögliche Einsatzzeit von 40 Minuten (auf normaler Stufe) ohne Unterbrechung. Bei Höchstleistung schafft er 17 Minuten. Das Netzteil ist in den Staubsauger eingebaut, wodurch das Aufladen vereinfacht und leichter handhabbar ist. Die Kabellosigkeit des Staubsaugers sorgt für eine hohe Flexibilität beim Einsatz

(C) Foto by frechi
Der Staubsauger verfügt über sehr leistungsstarke Filter, wodurch die Luft von Krankheitserregern befreit wird. Deshalb ist das Gerät vor allem auch für Allergiker geeignet. Die Hygiene wurde von einem unabhängigen Unternehmen zertifiziert. Der HEPA 13- Luftfilter  ist auswaschbar und somit sehr langlebig.

Der Staubbehälter hat ein Volumen von fast einem Liter. Der Betrieb erfolgt beutellos.
(C) Foto by frechi
Im Zubehör sind neben dem Staubsauger auch Polster- und Möbelbürste, Parkett- und Fugendüse und ein Teleskopsaugrohr enthalten. 
(C) Foto by frechi
(C) Foto by frechi


(C) Foto by frechi
(C) Foto by frechi
(C) Foto by frechi
(C) Foto by frechi
 

So kann der Staubsauger überall zum Einsatz kommen. Mit einem Gewicht von etwas mehr als 5 kg ist der Staubsauger recht leicht  und somit noch flexibler einsetzbar.
Die unverbindliche Preisempfehlung des Geräts liegt bei 699 Euro, in vielen Shops ist er aber auch schon für einen günstigeren Preis erhältlich.

Bewertung
Ich muss sagen, dass mich der Staubsauger alles in allem überzeugt. Allerdings muss man bemerken, dass er für die Größe meiner Wohnung auch optimal geeignet ist. Ich brauche maximal 30 Minuten für einen Saugvorgang. Wenn man jetzt allerdings ein ganzes Haus saugen muss, stelle ich mir das ganze etwas schwieriger vor, weil der Akku vorher schlapp macht und man nicht komplett alles am Stück fertigstellen kann- das wäre ein Punkt, der klar gegen den Staubsauger spricht. Man muss sich auch zunächst erstmal daran gewöhnen, dass man nicht vergisst den Akku aufzuladen, das kommt aber mit der Zeit. Das Kabel finde ich beim Staubsaugen eigentlich nicht wirklich störend, da ich in jedem Raum ein bzw. mehrere Steckdosen habe. Praktisch wäre es für mich, wenn man bei dem Staubsauger noch ein Kabel einstecken könnte, sodass man, wenn der Akku leer ist, weiter mit Strombetrieb arbeiten kann (ob das technisch machbar ist, weiß ich allerdings nicht).
 


Vom Design her gefällt mir der Staubsauger wirklich gut. Er ist sehr edel gestaltet und sehr gut und qualitativ hochwertig verarbeitet. Des Weiteren ist er sehr handlich und von geringem Gewicht. Er braucht wenig Stauraum, was gerade in kleinen Wohnungen mit wenig Platz von Vorteil ist. 

(C) Foto by frechi
Was mich wirklich positiv überrascht hat ist das beutellose Saugen. Ich war vorher davon überzeugt, dass es deutlich komfortabler ist, den Schmutz ganz einfach in einem Beutel zu entsorgen. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Tatsache ist, dass man sich so die Folgekosten für Staubsaugerbeutel spart. Außerdem ist der Schmutzbehälter auswaschbar und so sehr hygienisch sauber zu halten.
Ein weiterer Pluspunkt ist das viele Zubehör und der lange Teleskopstab mit dem man rückenschonend saugen kann. 
(C) Foto by frechi

Abschließend kann ich den Staubsauger weiterempfehlen für Personen, die in einem kleinen Haushalt leben und maximal 40 Minuten für eine Reinigung benötigen. Anderen Leuten würde ich einen Kabelstaubsauger empfehlen, weil es doch sehr lästig ist, das Arbeiten andauernd zum Aufladen zu unterbrechen. Die Saugleistung ist gut und angenehm am Handgriff einzustellen. 
(C) Foto by frechi

 Für eine UVP von 699 Euro ist das Gerät zwar vergleichsweise teuer, bietet aber auch eine gute Leistung und versichert durch die 10 jährige Garantie auf den Motor ein langes Leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen