Montag, 6. Mai 2013

Buch-Rezension: Der Tod schreibt mit von Rebecca Michéle (Goldfinch Verlag)

Über die Plattform Blogg dein Buch durfte ich einen Krimi testlesen und bewerten. Es handelt sich dabei um den Titel "Der Tod schreibt mit" von der Autorin Rebecca Michéle erschienen im Goldfinch Verlag. Heute möchte ich Euch davon berichten, wie mir das Buch gefallen hat. 

Worum geht´s?
(entnommen von Blogg dein Buch)
"Der Schriftsteller Clark Kernick wird brutal erschlagen in seinem Cottage aufgefunden. Für die Polizei ist der Täter schnell gefunden – Harrison Hickery. Dessen Ehefrau hatte eine Affäre mit dem Autor und deswegen ihren Mann verlassen.
Als sich Harrison in der Untersuchungshaft das Leben nimmt, scheint der Fall gelöst. Doch dann entdeckt Mabel Clarence ein Geheimnis – und begibt sich dabei selbst in tödliche Gefahr."

Wie hat´s gefallen?
Der Cornwallkrimi hat nur 304 Seiten und ist deshalb schnell durchgelesen. Ich verschlinge häufig Bücher die doppelt so viele Seiten haben und bin darum auch mal froh, wenn ich ein Buch schneller durch habe. Ich bin ein echter Krimi Fan lese aber auch gerne Liebesromane.
Der Roman gehört zu einer Krimi-Reihe, kann aber auch ohne jegliches Vorwissen gelesen werden. Ich persönlich habe das erste Buch auch nicht gelesen und habe der Handlung sehr gut folgen können.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Durch diesen Stil wird Spannung über den gesamten Roman hin aufgebaut und schlussendlich aufgelöst. Man hat ja immer wieder Vermutungen, wer der Mörder ist, ich bin jedoch bis zum Ende nicht hinter die Lösung gekommen, es war dann doch ein sehr überraschendes Finale. Deshalb zog sich die Spannung durch das ganze Buch. Ich muss jedoch sagen, obwohl das Buch sehr spannend geschrieben ist, hat mir irgendend etwas gefehlt, was mich dazu gebracht hätte, mich restloch von dem Roman zu begeistern. Ich fand ihn gut, jedoch ist es nicht einer meiner Lieblingsromane. Er ließt sich gut, man kommt auch sehr schnell zum Schluss, man will auch immer an der Handlung bleiben, aber nochmal lesen würde ich ihn nicht.
Es gibt ja sicher viele Leute, die ein Buch nur ein Mal lesen können, aber wenn mir ein Roman gefällt, verschlinge ich diesen auch ein paar Mal öfter.

Fazit
Ich muss sagen, dass der Roman sehr angenehm geschrieben und spannend bis zum Schluss ist.
Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann den Cornwall-Krimi hier zu einem Preis von 12,95€ bestellen

1 Kommentar:

  1. Hallo!

    Die Buchvorstellung kommt mir gerade Recht, da ich bald auf Kur muss und Froh über guten Lesestoff bin!

    Kurzkrimis gefallen mir auch, obwohl Liebesromane doch noch besser meinen Geschmack treffen, aber bei einem spannenden Krimi sage ich auch nicht Nein!

    Danke für den Tipp...wird gleich notiert!

    AntwortenLöschen