Freitag, 8. Juni 2012

Testbericht für Trnd: Mirco Sim Karte des HTC One S

Heute geht´s weiter mit meiner Rezensionsreihe zum HTC One S, was ich freundlicherweise von trnd zum Testen erhalten haben.

Ich hatte ja bereits über das Nokia Lumia 800 berichtet, für welches man statt einer normalen Sim-Karte eine sogenannte MicroSim benötigt. Da dies offensichtlich stark im Kommen ist, möchte ich in diesem Post näher darauf eingehen.

Was unterscheidet die MicroSim von einer normalen Sim-Karte?

Die Karten unterscheiden sich schon im Aussehen, die Micro Sim ist deutlich kleiner als eine normale Sim Karte. Im Internet kursieren jede Menge Schablonen mit der man seine Sim-Karte auf die Größe eine MicroSim zurechtschneiden kann, allerdings sollte man dabei keinen Fehler machen, sonst ist sie nicht mehr zu gebrauchen. Es soll sogar Adapter geben, mit denen man die MicroSim auf die Größe einer normalen Sim-Karte bringen kann, das habe ich jedoch persönlich noch nicht ausprobiert. 

Wie teuer ist die MicroSim?

Von vielen habe ich gehört, dass die Anschaffung sehr teuer (20-30€) sein soll und auch als ich das Nokia Lumia 800 bei den Konsumgöttinnen testen durfte, wurde mir dieser Preis mitgeteilt. 
Ich habe jedoch etwas im Internet geforscht und meine MicroSim bei Simyo bestellt, da hat sie mich nur 4,90€ gekostet. Außerdem habe ich gleich noch eine Internet Flat hinzugebucht für 9,90€ monatlich, da es mir bei Smartphones einfach zu unsicher ohne Flat ist. Die Dinger loggen sich schon mal ungewollt ins Internet ein und das kostet dann richtig viel ohne Flatrate. Es gibt aber natürlich auch zahlreiche andere Anbietet, die die MicroSim verkaufen. Fragt am Besten bei Eurem Anbieter nach, da kann man meistens problemlos eine Neue bestellen oder die Alte umtauschen. 

Und jetzt komme ich zum HTC One S, für das man auch eine Micro Sim benötigt. 
Hier zeige ich Euch, wie und wo man die Sim-Karte einführen muss:

Ich hatte erstmal einige Probleme die Abdeckung hinten aufzubekommen. Wollte nicht zu fest, aber auch nicht zu wenig daran ziehen, ich hatte Angst es geht was kaputt. Nach 5 Minuten habe ich dann aber doch aufbekommen und der Rest war relativ einfach. Unter dem Fach für den Chip steht MicroSim und ein kleines Bild zeigt wie man die SIM-Karte einführen muss.
 In dieses Fach gehört also die Sim-Karte rein, nur wie rum? Natürlich muss das Feld mit dem "Code" nach unten, das heißt, so wie ihr es auf diesem Bild seht, ist es falsch rum. Wenn ihr die MicroSim einführt, darf die goldene Fläche nicht mehr zu sehen sein.
Ganz wichtig ist auch, dass Ihr die Sim-Karte nach hinten drückt, damit sie einrasten kann und nicht übersteht, sonst lässt sich nämlich das Fach nicht richtig verschließen. 

Dann setzt Ihr einfach den "Deckel" wieder drauf und lasst ihn einrasten. 

Beim ersten Mal geht´s für Laien vielleicht etwas schwer, aber gut, man muss die Karte ja meistens nur 1 mal reinschieben :-D


Das war heute mein Post zur MicroSim, solttet Ihr diesbezüglich noch Fragen haben, hinterlasst einfach ein Kommentar im unteren Feld. 
Morgen wird es wahrscheinlich das erste Video geben und natürlich weitere Rezensionen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen