Freitag, 29. Juni 2012

Abschluss des Projekts bei Trnd: Fazit zum HTC One S

Mit diesem Post möchte ich das Trnd Projekt mit HTC abschließen und ein kurzes Fazit ziehen.
Dazu gibt es zu allen Fragen der Online Supporter eine kurze Antwort.

In der Umfrage "Sag den Onlinereportern, was dich interessiert" konntet Ihr mitbestimmen, was ihr über das HTC One S erfahren wollt. Hier kommt meine Zusammenfassung dazu:

Teile uns mit, wie gut eignet sich die Dropbox als Speichererweiterung auf dem HTC One S.
Also ich empfinde die 2 Jahre kostenlosen 25 GB Speicher über die Dropboxerweiterung als sehr gelungen. In nur wenigen Schritten lässt sich ein Konto erstellen, dass dann für 24 Monate kostenlos weiteren Speicherplatz bietet. Für mich reichen eigentlich die auf dem Smartphone integrierten 16GB Speicherplatz aus, aber für Personen, die viel auf ihr Handy laden oder vielleicht auch damit arbeiten ist dies ein gelungenes Geschenk, was das HTC One S sehr attraktiv macht.


Teile uns mit, wie gut sich das HTC One S durch Sense 4 personalisieren lässt.
Ich finde die Personalisierungsmöglichkeiten einfach super, weil man verschiedene Bildschirme hat zwischen denen man mit einem Handwisch einfach wechseln kann. Darauf kann man sich seine Lieblingsanwendungen ablegen und so erreicht man diese deutlich schneller. Dadurch wird die ganze Geschichte etwas übersichtlicher und einfacher. Auch die Hintergrundbildschirme sowie die Feautres mit Uhr und Wetter finde ich äußerst gelungen. Ein Geschäftsmann kann sich verschiedene Uhrzeiten aus verschiedenen Ländern anzeigen lassen, für mich ist das Wetter sehr gelungen, auch die Vorschau auf die nächsten Tage oder den Tagesverlauf erachte ich für sehr spannend und hilfreich.


Wie funktioniert der Datenabgleich mit dem PC durch HTC Sync?
Für mich war das ganze relativ einfach. Die Software lässt sich super einfach installieren und der PC erkennt das Smartphone als Quelle an. Über den Sync Manager kann man so ganz einfach Fotos, Musik oder Videos hinzufügen oder löschen. Der Sync Manager ist sehr übersichtlich gestaltet und man findet sich definitiv leicht zurecht. 


Teste den HTC Car Modus und sag wie gut er sich während der Fahrt bedienen lässt.
Dazu kann ich ehrlich gesagt keine Antwort geben, denn ich bediene technische Geräte grundsätzlich nciht während ich fahre. Es ist zwar möglich, aber mir ist es einfach zu unsicher, da ich schon viel gesehen habe, was dadurch passieren kann. Der Car Modus ist jedoch eine super Anwendung und auch die Navigation läuft super ab. Navigationssystem adé, Tom Tom und andere Hersteller können sich warm einpacken. 


Gib deine Erfahrungen mit Beats Audio und der Klangqualität des HTC One S wieder.
Ich bin wirklich total begeistert von der Klangqualität die mit Beats Audio erreichen werden kann. Ich bin ein echter Musik Freak und lege viel Wert darauf, dass diese in optimaler Qualität mein Ohr erreicht. Es ist einfach absolut spitzenklasse was das HTC in diesem Bereich drauf hat. Ich will dies nicht mehr missen und mein Ipod gehört seit einigen Wochen auch der Vergangenheit an. Warum so viele technische Geräte, wenn doch eins-nämlich das HTC One S-völlig ausreichend ist.


Probiere die Serienbildfunktion aus und schieße Fotos während du filmst.
Schon allein diese beiden Funktionen zeigen, dass das HTC ein Spitzengerät ist, das mit allen herkömmlichen Digitalkameras für den Hausgebrauch mithalten kann. Die Bilder werden mit der 8-Megapixel-Kamera mit Autofukus gestochen scharf. Auch während man filmt, ist es möglich Fotos zu machen und das ist ganz einfach. Auch die Serienbildfunktion kann sich sehen lassen. Die Kamera ist super schnell einsatzbereit und braucht, wenn man normal Fotos schießt nicht mal eine Sekunde. Alle Bilder sind gestochen scharf und können sich echt sehen lassen.


Wie leistungsstark ist der Dual Core Prozessor bei unterschiedlichen Anwendungen?
Mit der Leistung des Prozessor bin ich überaus zufrieden. Ich finde es äußerst angenehm, dass man mehrere Anwendungen auf einmal aufrufen kann, ohne das gleich das gesamte System zusammenbricht. Da kann manchmal selbst mein Computer nicht mithalten, der sich schon aufhängt, wenn man nur mal schnell ins Internet möchte. 


Finde heraus, wie schnell sich der HTC im Web verhält. 
Meiner Meinung nach ist es schneller als das Nokia Lumia 800 was ich auch schon testen durfte. Natürlich kann man nicht sagen, dass es ultraschnell ist, (was vielleicht auch daran liegen mag, dass in meinem kleinen Dorf schnelles Internet noch nicht installiert ist) jedoch kommt man ans Ziel und für´s mal schnell unterwegs was nachschauen reicht das vollkommen aus.



Teste die Kamera und schieße Bilder mit Menschen / Gegenständen in Bewegung und bei schlechten Lichtverhältnissen.
Ich denke, dass die Kamera wirklich das Highlight des gesamten Smartphones ist. Auch wenn sich Menschen oder Gegenstände bewegen, haben die entstehenden Fotos eine erstklassige Qualität, die ich manchmal wirklich nicht mit meiner 12 Megapixel Digitalkamera von Casio hinkriege. Die Kamera ist außerordentlich gut ausgearbeitet und verfügt über tolle Features und Funktionen, die jedes Bild zu einem Treffer machen. Auch abends oder bei extremen Sonneschein erhält man tolle Fotos.



Wie lange hält der Akku bei alltäglichen Anwendungen und Extrembedingungen?
Der Akku ist meiner Meinung nach das Manko bei jedem Smartphone. Es ist einfach unerlässlich, dass man es jeden Abend mal an die Steckdose hängt und auflädt. Bei Extrembedingungen ist der Akku ruck zuck weg und außerdem gibt dabei das Gerät sehr viel Energie in Form von Wärme ab, das Smartphone wird sehr warm. Bei alltäglichen Anwendungen reicht der Akku etwas länger, manchmal auch länger als einen Tag, man sollte es trotzdem abends immer aufladen, da man ja nie weiß, wozu man das HTC am nächsten Tag braucht.




Trnd Projekt: Das HTC One S im Duell mit dem Nokia Lumia 800

Für Trnd darf ich ja seit einigen Wochen das neue HTC One S testen und zum Abschluss der Testreihe möchte ich es mit dem bereits von mir getesteten Nokia Lumia 800 vergleichen. 
Dazu habe ich eine Tabelle aufgestellt in der alle wichtigen Details verzeichnet sind. 
Vergeben werden jeweils plus (+) und minus (-), sowie neutral (0)


Insgesamt schneidet das HTC One S im Test etwas besser ab als das Nokia Lumia 800, ich kann jedoch beide Modell weiterempfehlen, da sie mir echt ans Herz gewachsen sind und ich beide gerne weiter benutzen würde. 

 


 HTC One S
 Nokia Lumia 800
 Größe
 130,9 x 65 x 7,8 mm
Das HTC ist deutlich größer und flacher. 
Liegt sehr gut in der Hand
+++
 116,5 x 61,2 x 12,1x
Das Nokia ist etwas kleiner und dicker.
Liegt gut in der Hand
++
 Display
 4,3"
Super AMOLED Touchscreen
540 x 960 Pixel
tolle Grafiken mit hochwertiger Auflösung
+++
 3,7"
Clear Black AMOLED Touchscreeen
gute Bedienbarkeit mit satten Farben
++
 Kamera
+++
VGA Front Kamera 0,3 Megapixel

8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, intelligentem LED-Blitz

F2.0-Blende und 28mm Objektiv
1080p HD-Videoaufnahme
++
keine Frontkamera


8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Dual LED-Blitzlicht


Videos in HD-Qualität 



 Gewicht
 119,5 g mit Akku
sehr leicht und extrem schnittig
+++
 142 g mit Akku
leicht und liegt gut in der Hand
++
 Akku
 1650 mAh
 Akkudauer in Ordnung
++
 1450 mAh
leider einige Probleme mit Akku
+
 Speicher
 gesamt 16GB
RAM 1 GB
kostenlos erweiterbar über Dropbox 2 Jahre 25 GB

+++
 16 GB interner Speicher




++
 Design
 verfügbare Farben: schwarz / silber
++
 verfügbare Farben: weiß, türkis, fuchsia, schwarz
+++
 Bedienungsfreundlichkeit
 für Smartphone Anfänger deutlich schwerer zu verstehen als das Nokia Lumia 800
-
 mit dem Nokia kam ich von Anfang an deutlich besser zurecht
+
 Layout
verschiedene Bildschirme auf denen man wichtige Features ablegen kann
+++
 Kacheln, die man auf leider nur einem Startbildschirm platzieren kann
+
SIM-Karte
Micro Sim
0
Micro Sim
0
Preis 499€ bei HTC 355€ bei noovi






























Dienstag, 26. Juni 2012

CB-Fashion.de- Der Online Shop für Leggings

Heute möchte ich Euch einen ganz tollen Online Shop vorstellen- CB-Fashion.de
Dabei handelt es sich um einen Shop, der Leggings und Strumpfhosen, sowie Dessous und Reizwäsche anbietet. 

Design
Der Online Shop besticht durch ein übersichtliches Design, eine große Auswahl an Produkten und günstige Preise. Vorallem ist zu betonen, wie vielfältig das Sortiment ist, über Lack, Leder, Glanz und Jeans Leggings- hier findet jeder das passende für jeden Anlass. Ob legère, sexy oder high fashion, Frau kann sich hier ganz austoben und findet Beinbekleidung in vielen Farben, unter anderem gold, rot, schwarz, denim blau mit und ohne Muster.
Der Shop ist sehr schön gestaltet und aufgeteilt in die drei großen Hauptkategorien:
  • Leggings
  • Strumpfhosen (Strapsstrümpfe, halterlose Strümpfe)
  • Dessous (Bodystocking, Minikleider, Bodysuits, Bodys)
Möchte man nicht alles kaufen, kann man auch einige Produkte auf den Wunschzettel setzen. Dieser befindet sich im Header des Shops. Diese Funktion finde ich besonders praktisch, da man so immer seine Lieblingsartikel im Blick hat, man muss diese also nicht ständig neu suchen. 
 

Versand & Zahlung
In der Regel beträgt die Lieferzeit zwischen 2-3 Tagen und so kann man das ausgewählte Schmuckstück schnell in den Händen halten. Es gibt keinen Mindestbestellwert und die Versandkosten innerhalb Deutschlands liegen bei 4,50€. Geliefert wird mit Hermes, so könnt Ihr Eure Bestellung auch jederzeit nachverfolgen. 
Gezahlt werden kann mehr Nachnahme, Überweisung, Pay Pal oder Sofortüberweisung. 



Welche Frau braucht keine Leggings? Hab ich Euch neugierig gemacht. Dann schaut mal vorbei, bei CB-Fashion.de Online Store für ausgefallene Beinbekleidung. Hier findet Frau, wonach das Herz sich sehnt.



Dienstag, 19. Juni 2012

Blogg dein Buch: Zeit der Wut von De Cataldo

Es war mal wieder an der Zeit ein neues Buch zu lesen und da fiel mir bei Blogg dein Buch der Thriller Zeit der Wut vom Folio Verlag ins Auge.



Nachdem ich den relativ kurzen Roman gelesen habe, möchte ich Euch heute einen kurzen Einblick in die Welt von Mafia, Mord und Korruption geben und meine Erfahrungen während dem Lesen beschreiben.

Ich hatte ja bereits schon öfter Bücher über das Portal Blogg dein Buch testen und bewerten dürfen und war immer sehr begeistert gewesen, diesmal entspricht das Buch leider nicht ganz meinem Geschmack.

Inhalt (entnommen von Blogg dein Buch)

"Rom: Der Kriminalbeamte Alessio Dantini wird bei einem Treffen mit Aldo Mastino, dem Chef einer Antiterroreinheit, vor den Augen seines Sohnes kaltblütig erschossen. Der mutmaßliche Täter: ein mit Drogen vollgepumpter Linksradikaler. Lupo, Freund des Opfers und hoher Beamter im italienischen Innenministerium, wittert eine Verschwörung zwischen Drogenhändlern, zwielichtigen Geschäftemachern und korrupten Polizisten.
Die Spur führt ihn zum „Kommandanten", einem alten Bekannten, der sich auf die dunkle Seite der Macht geschlagen hat. Gemeinsam mit Mastinos Truppe, einer Gang gewalttätiger Polizisten, und seiner Begleiterin Alissa agiert er in der Grauzone des Staates. Marco Ferri, eigentlich ein Schützling Dantinis, dem der Sprung aus dem kriminellen Hooligan-Milieu zur Polizei gelingt, schließt sich Mastinos Leuten an - hier kann er die zügellose Wut, die immer wieder in ihm aufsteigt, ausleben. Doch er zweifelt an der Richtigkeit seines Handelns."



Meine Bewertung

Das Cover
Hätte ich den Roman in einem Buchhandel gesehen, hätte mich das Cover persönlich nicht dazu eingeladen, mir den Klappentext durchzulesen oder es mal in die Hand zu nehmen. Der Titel ist zwar sehr passend, klingt jedoch auf den ersten Blick sehr plump und auch die Pistole auf dem Buchcover finde ich zu plump und nicht sehr ansprechend- vorallem für Frauen wirkt das eher abschreckend.

Die Story
Liest man die Inhaltsangabe erwartet man einen packenden Thriller voller Spannung und eine mitreißende Story. Der Inhalt mag vielleicht nicht schlecht sein und bietet auch eine tolle Basis für einen echt guten Thriller, leider kommt man jedoch schnell durcheinander, zu viele Personen, zu viele verschiedene Banden- insgesamt eine zu große Verwirrung im ganzen Buch. Ich persönlich habe relativ schnell den Faden verloren und konnte nicht ganz der Geschichte folgen, geschweige denn, mich in sie hineinversetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Absicht oder Taktik ist den Leser so sehr zu verwirren, dass er eigentlich gar nichts mehr versteht und auch kein Interesse mehr verspürt das Buch weiter zu lesen.

Der Schreibstil
Auch hier bin ich anderes gewöhnt. Ich konnte mich sehr schlecht in das Geschehen hineinversetzen, die Gefühle der Personen nachvollziehen und sogar mitempfinden war mir unmöglich, da der Autor äußert sachlich und nüchtern schreibt. Dies wirkte sich natürlich auch negativ auf die Spannung aus, die sowieso schon durch meine allgemeine Verwirrung genommen wurde. Der Roman hat nur 245 Seiten, was ich für viel zu kurz für so eine komplexe Story empfinde. Viele Kapitel waren nur relativ kurz, was vielleicht für ein Schulbuch gut sein mag, durch das man sich quälen muss, aber für ein Freizeitbuch, was man eigentlich freiwillig liest finde ich das nicht so passend. 

Fazit
Ich hatte mich von dem Buch deutlich mehr erwartet und bin etwas enttäuscht. Die Story mag nicht für jeden etwas sein, trotzdem kann man daraus mehr machen, als hier geboten wurde. Leider konnte mich der Thriller nicht wirklich mitreisen und fesseln und ich war froh, als ich die Seiten hinter mich gebracht hatte. 
Vielleicht ist das Thema Mafia und Korruption einfach nichts für mich, etwas zu verwirrend und weniger fesselnd als bereits vorgestellte Favoriten von mir.



Solltet Ihr Euch selbst ein Bild von "Zeit der Wut" machen wollen, könnt Ihr es hier für einen Preis von 22,90€ bestellen.

Donnerstag, 14. Juni 2012

neues Blog Gewinnspiel von assonaBox

Nur noch bis zum 15.06. könnt Ihr am Gewinnspiel von AssonaBox teilnehmen und tolle Preise gewinnen.

Auf den Erstplatzierten wartet das nigelnagelneue IPad 3, was bestimmt jeder von Euch gut gebrauchen kann. 

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen :-D

Dienstag, 12. Juni 2012

Testbericht für Trnd: HTC One S 8 Megapixel Kamera



Heute geht es weiter mit meiner Rezension des neuen HTC One S Smartphones. Für Euch habe ich die unglaubliche 8 Megapixel-Kamera genauer unter die Lupe genommen und in diesem Post möchte ich Bilder statt Worte sprechen lassen. Nur so viel. Alle Bilder wurden mit den 16 verschiedenen Effekten aufgenommen und zeigen das gleiche Motiv. In der Bildunterschrift des jeweiligen Bildes findet Ihr den Effektmodus, mit der das Bild aufgenommen wurde. 


Kurze Infos zur Kamera
Die Kamera des HTC One S hat sage und schreibe 8 Megapixel und kommt somit an herkömmliche / etwas preisgünstige Kameras gut ran. In weniger als einer Sekunde ist die Kamera bereit und man kann Fotos schießen, wie ein Weltmeister. Die Kamera ist ausgestattet mit Autofokus, LED Smart Flash und BSI-Senor, die jede Aufnahme zu einem wahren Meisterwerk machen- auch bei schlechten Lichtverhältnissen. 
Von Bild zu Bild werden sogar nur 0,2 Sekunden benötigt. 

Doch eine Kamera wäre ja langweilig, deswegen hat sich HTC gedacht, machen wir noch eine Frontkamera. Diese ist mit 0,3 Megapixel eher für lustige Schnappschüsse, statt für professionelle Fotos geeignet. Trotzdem ein tolles Gadget. Außerdem kann man sich durch diese Kamera und die vorinstallierte Spiegel App jederzeit (auch wenn gerade kein Spiegel zu Hand ist) selbst betrachten und nachschauen, ob das Make Up noch sitzt. :-D

Doch nun zu meinen Bildern:
Aqua



country

Graustufen

keine Effeke

Klassisch kühl

Klassisch warm

Klassisch

Mono

Negativ

polarisieren

Punkte

Schärfentiefe

Sepia

Solarisieren
Verzerrungen
Vignette
Mein Fazit zur Kamera fällt durchweg positiv aus. Man kann wirklich tolle Fotos damit machen und sie ist, genau wie vom Hersteller angepriesen, super schnell schussbereit. Manchmal merkt man gar nicht, dass man schon ein Foto gemacht hat, weil zwischen zwei Schnappschüssen nur 0,2 Sekunden liegen. Ist das nicht unglaublich. Ich bin restlos überzeugt. Wozu brauche ich noch eine Digitalkamera, wenn ich mein HTC One S habe?  Auch die 16 verschiedenen Effekte, mit denen man Fotos schießen kann gefallen mir super gut. Mir persönlich gefallen die Modi Vignette, Mono und klassisch kühl super gut. Alle anderen Effekte sind sehr gut geeignet für lustige Fotos mit Freunden, z.B. Verzerrung gibt bestimmt ein tolles Spaßfoto.

Es git an der Kamera einfach nichts zu meckern.